Phantastische Skitage in Flachauwinkl

Rund um das Skigebiet Zauchensee (Weltcup-Ort) – Kleinarl (der Hausstrecken von Michael Walchhofer (Zauchensee), Hermann Maier (Flachauwinkl) und der Jahrhundert-Skifahrerin Annemarie Moser-Pröll (Kleinarl)  verbrachten die Ski-Sportler des Wintersportclubs Goldener Grund (WSC) Bad Camberg einige schöne Tage.

DSV-Skischulleiter und Übungsleiter Harald Marx war einmal mehr begeistert von der guten Arbeit seiner Übungsleiter der DSV-Skischule Treisberg im WSC. Zusammen mit Gerhard Rothenberger und René Scherer brachte er, nach den Richtlinien des DSV die hochwertige Kurve näher, und das je nach Gruppe in jedem Gelände. Besonders erfreulich ist, das immer wieder Teilnehmer aus vergangenen Jahren nach längerer Pause wieder mit dem WSC Ski fahren und genau wie die treuen Vereinsmitglieder sehr viel Spaß hatten und am eigenen Fahrkönnen feilen konnten. Alle waren begeistert vom Skifahren, dem Wetter, den Schneeverhältnissen und dem hervorragenden Hotel Wieseneck, gleich neben der Gondel ins Skigebiet. Das traditionelle Team-Riesenslalom-Rennen gewannen Nicole Ruschig-Brunck und das belgische Vereinsmitglied Alexandra Leyens. Zeitschnellste auf dem 1,8 km-RS-Kurs waren Jochen Schmitt und Christel Krones. Und auch der Nachwuchs war von der Fahrt begeistert, so dass es so aussieht, als würde die Fahrt nächstes Jahr wieder so ähnlich stattfinden.